FERIENHAUS.CH
Ferienhaus, Ferienwohnung mieten, vermieten, kaufen, verkaufen

Ferienhaus Ferienwohnung Chalet Österreich

Ferienhaus im Burgenland

Der Tourismuszahlen im Burgenland wurden in den letzten Jahren kontinuierlich besser. Jedoch kann es bei den Nächtigungszahlen nicht mit den Tourismushochburgen im Westen Österreichs mithalten. Zugpferde des Tourismus im Burgenland sind der Neusiedler See, die Thermen Lutzmannsburg (Sonnentherme), Stegersbach und Bad Tatzmannsdorf. Besonders beliebt ist das über 5.000 km lange Radwegenetz. Obwohl der nördliche Teil des Burgenlandes eher flach ist, können Radtouren anstrengend werden, wenn der Wind durch das Land zieht.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung im Burgenland.

Ferienhaus in Kärnten

Kärnten ist ein beliebtes Sommer-Urlaubsreiseziel. Zu den bekanntesten Zielen gehören die grossen Seen Wörthersee, Millstätter See, Ossiacher See und Weissensee, aber auch kleinere, wie der Faaker See, Klopeiner See und Pressegger See. Im Sommer ist der Tourismus an Kärntens Seen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Die Anzahl der Campingplätze liegt weit über dem europäischen Schnitt, dieser Sektor macht ca. 20% der Jahresnächtigungen des Landes aus. Dementsprechend konzentriert sich der Sommertourismus um diese Gewässer, aber auch die Berge und Almen sind beliebte Erholungsgebiete. Mit dem Nationalpark Nockberge und dem Nationalpark Hohe Tauern wurden nicht nur die Naturschönheiten geschützt, sondern auch der Öffentlichkeit auf sanfte Weise zugänglich gemacht.

Im Wintertourismus sind unter anderem die Schigebiete Bad Kleinkirchheim, Nassfeld, Innerkrems und Gerlitzen Ziel vieler Urlauber aus Österreich, Deutschland und Italien.

Durch den Ausbau des Flughafens Klagenfurt in den letzten Jahren gelang Kärnten der Anschluss an den internationalen Flugreisetourismus.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung in Kärnten.

Ferienhaus in Niederösterreich

War Niederösterreich früher im Fremdenverkehr das Schlusslicht unter den österreichischen Bundesländern, so hat sich die Situation heute durch die Gäste aus den ost- und mitteleuropäischen Ländern stark verändert. So hat beispielsweise das Waldviertel die stärksten Zuwachsraten an Nächtigungen. Die Tourismuswirtschaft bewirbt vor allem die grossen Kulturzentren im Land wie die vielen Klöster und Schlösser. Aber auch Urlaub am Bauernhof wird stark beworben und gerne angenommen.

Im Winter haben die niederösterreichischen Schigebiete wirtschaftliche Bedeutung; sie ziehen vor allem Gäste aus dem Osten und Tagesgäste aus Wien an. Allerdings liegen die Schipisten nicht sehr hoch, was sich beim viel diskutierten Klimawandel negativ bemerkbar machen würde. Wichtig für Niederösterreich ist der Tagestourismus der Wiener Bevölkerung zu niederösterreichischen Zielen, der - auch wenn dabei keine Ãœbernachtungen für die nö. Tourismusstatistik abfallen - in der Gastronomie sowie bei Kultur- und Freizeiteinrichtungen.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung in Niederösterreich.

Ferienhaus in Oberösterreich

Oberösterreich hat Anteil an vier grossen Naturräumen:

Das Mühlviertel nördlich der Donau gehört zum Böhmischen Massiv (Granit- und Gneishochland) und ist eine typische Mittelgebirgslandschaft mit nordwärts zunehmenden Höhen (Böhmerwald). Die höchste Erhebung ist der Plöckenstein mit 1379 m.

Südlich der Donau hat Oberösterreich Anteil am nördlichen Alpenvorland, einer teils flachen, teils hügeligen Wald- und Wiesenlandschaft mit intensiver Landwirtschaft. Sie nimmt den grössten Teil der Landesfläche ein. Im Westen des Bundeslandes liegt der Hausruck, eine teils bewaldete Hügelkette (max. 801 m); westlich schliesst sich der Kobernausser Wald an, der im Gegensatz zum Hausruck noch sehr dicht bewaldet ist.

Den Alpen unmittelbar vorgelagert ist die Flyschzone, ein aus Ton- und Sandsteinen aufgebauter, teils stärker bewaldeter Mittelgebirgsstreifen. Die grösste Breite erreicht er zwischen Mond- und Traunsee.

Die südlich anschliessenden Nördlichen Kalkalpen bestimmen das Landschaftsbild des Salzkammergutes und der Pyhrn-Eisenwurzen-Region. Die wichtigsten Gebirgszüge sind das Höllengebirge, die Ennstaler Alpen, der Dachstein (mit dem einzigen Gletschergebiet des Landes) und das Tote Gebirge. Die oberösterreichischen Alpen erreichen ihren höchsten Punkt im Hohen Dachstein (2995 m).

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung in Oberösterreich.

Ferienhaus im Salzburgerland

Der Flachgau umfasst das Salzburger Becken, das Gebiet, in dem die Salzach die Alpen verlässt und ins Alpenvorland fliesst, ab Höhe der Einmündung der Königseeache, den Unterlauf der Salzach bis St. Georgen bei Salzburg, das Salzburger Seengebiet, sowie der Region Fuschlsee - die zum Salzkammergut gehört - mit der Region Gaissau-Hintersee.

Landschaftlich beherrscht wird der Flachgau vom Untersberg, dessen einer Hauptgipfel, der Salzburger Hochthron, die österreichisch-deutsche Grenze bildet, mit Watzmann, Göll, Hagen- und Tennengebirge im Hintergrund. Die östlichen, kuppigen und bewaldeten Bergregionen - die östlichen Ausläufer der Salzkammergut-Berge - ziehen sich vom Gaisberg bis zum Zwölferhorn. Zur Flyschzone gehören die Rücken des Haunsbergs und der Kolomannsbergs, während die nördlichsten Gebiete schon typisch welligen, stark landwirtschaftlich geprägten Alpenvorlandscharakter haben. Entlang der Salzach finden sich noch Auwaldgebiete.

Der Bezirk umschliesst die Landeshauptstadt fast vollständig, grenzt im Norden an den Bezirk Braunau am Inn, östlich an den Bezirk Vöcklabruck und den Bezirk Gmunden (alle drei Oberösterreich), im Süden an den Tennengau und im Westen an die bayerischen Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung im Salzburgerland.

Ferienhaus in der Steiermark

Die Steiermark wird auch die "Grüne Mark" oder das "Grüne Herz Österreichs" genannt, da rund 61 % ihrer Bodenfläche bewaldet ist und ein weiteres Viertel von Wiesen, Weiden sowie Obst- und Weingärten eingenommen wird. Als Hauptfluss ist die Mur zu nennen.

Die kulinarischen Besonderheiten der Steiermark, etwa den Schilcher und das steirische Kernöl, lernt man am besten beim Besuch eines Buschenschankes mit Jause und Most kennen. Weitere bekannte steirische Spezialitäten sind der Steirische Junker, die gepflegten südsteirischen Weissweine und das Gösser Bier.

Das Ennstal mit seinen schroffen Felsen, vom Dachstein bis zum Nationalpark Gesäuse, und die Gebirgsplateaus zwischen Hochschwab und Rax machten die Steiermark auch als alpines Bundesland bekannt. Die Obersteiermark und die oststeirische Thermenregion sind wichtige Tourismusgebiete.

Die Steiermark ist in mehrere Regionen gegliedert. Flächenmässig am grössten ist die Obersteiermark, die von den nördlichen Landesgrenzen bis zum Steirischen Randgebirge südlich der Mur-Mürz-Furche reicht. Die Weststeiermark liegt südlich davon, und zwar westlich der Mur. Die Oststeiermark ist östlich der Mur und südlich des Wechsels und der Fischbacher Alpen situiert. Zwischen Ost- und Weststeiermark liegt die Landeshauptstadt Graz. Durch diese Einteilung der Steiermark kommt es dazu, dass grosse Teile der Obersteiermark westlicher als die Weststeiermark liegen, was manchmal bei Nichtkundigen Verwirrung stiftet. Der südliche Landesteil um Leibnitz, Radkersburg und Deutschlandsberg wird Südsteiermark genannt und sollte nicht mit der Untersteiermark verwechselt werden. Die ehemalige Untersteiermark kam nach dem Ende des 1. Weltkrieges zum SHS-Staat und gehört heute zu Slowenien.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung in der Steiermark.

Ferienhaus im Tirol

Das Gebiet der ladinischsprachigen Bevölkerung von und um Cortina d'Ampezzo gehörte ursprünglich ebenfalls zum Kronland Tirol, wurde seinerzeit jedoch von den italienischen Faschisten an die Provinz Belluno angeschlossen. Derzeit gibt es Bestrebungen, das frühere Petsch-Hayden, Buchenstein (ital. Livinallongo del Col di Lana) und Colle Santa Lucia wieder an Südtirol anzugliedern. Dementsprechend soll am 28. Oktober 2007 eine Volksbefragung stattfinden. Dieses Volksbefragung endete mit einem deutlichen Sieg für die Wiederangliederung. Letztendlich wird das italienische Parlament über die Neugliederung entscheiden.

Landschaftlich ist Tirol durch die Alpen geprägt. Tirols höchste Berge sind der Ortler (3905 m ü. A) und die Königspitze in Südtirol, der Grossglockner (3798 m ü. A) in Osttirol und die Wildspitze in den Ötztaler Alpen in Nordtirol gelegen.

Die Entwässerung erfolgt in Nord- und Osttirol über Inn, Drau und Lech, welche alle in die Donau münden. Südtirol und Trentino werden hauptsächlich von der Etsch und ihren Nebenflüssen entwässert. Die Teilung des Landes erfolgte fast genau an der Wasserscheide.

Die Region Tirol grenzt im Norden an Bayern, im Westen an Vorarlberg und den Kanton Graubünden, im Südwesten an die Lombardei, im Süden und Südosten an Venetien und im Osten an Salzburg und Kärnten.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung im Tirol.

Ferienhaus in Vorarlberg

Der Name "Vorarlberg" leitet sich vom Pass Arlberg ab, da dieses Bundesland - aus Sicht des Alten Reiches als auch der Schweizerischen Eidgenossenschaft sowie der Burg der Habsburger - vor dem Arlberg liegt.

Sitz des Vorarlberger Landtags und der Landesregierung ist die Landeshauptstadt Bregenz.

Der höchste Berg Vorarlbergs ist der Piz Buin mit 3.312 Metern Höhe. Weitere wichtige Berge sind die Zimba in der Nähe von Bludenz, die Schesaplana im Brandnertal, der Diedamskopf und die Kanisfluh im Bregenzer Wald, der Karren in Dornbirn und der Pfänder in Bregenz.

Das wohl bekannteste Gebirgsmassiv ist die Silvretta im Südosten des Landes. Ein weiteres bedeutendes Gebirgsmassiv ist der Rätikon, der sich ebenfalls im Süden des Landes an der Grenze zur Schweiz befindet. Die Gebirge fallen in Richtung Norden steil ab. Im Bregenzer Wald beispielsweise gibt es nur noch wenige Berge, die über 2.000 Meter hoch sind. Der bekannte Hausberg der Landeshauptstadt, der Pfänder im Nordwesten des Landes ist mit 1.063 Metern dagegen einer der niedrigeren Berge im Landesgebiet.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung in Vorarlberg.

Ferienhaus in Wien

Dank zahlreicher Prunkbauten aus der römisch-deutschen und der österreichischen Kaiserzeit, vielfältiger Kulturangebote und nicht zuletzt auch dank des Rufes als Musikhauptstadt, den Wien aufgrund des Schaffens zahlreicher berühmter klassischer Musiker, wie Beethoven, Mozart oder Mahler, erwarb, ist die Stadt weltweit bekannt und ein beliebtes Touristenziel.

Fiaker kutschieren Gäste durch die zum Weltkulturerbe zählende Innere Stadt, auch Altstadt genannt, in deren Zentrum sich der Stephansdom befindet. Hier finden sich auch die Staatsoper, die Hofburg, Stadtresidenz der Kaiser, die Kärntner Strasse, die am stärksten frequentierte Fussgängerzone Österreichs, bekannte Konditoreien und Hotels und die prunkvolle Ringstrasse, die die Altstadt umgibt. Wien hat seit 1980 auch eine sehr lebendige und vielfältige Szene entwickelt: mit Lokalvierteln, Kunstgalerien, Kabaretts, Jazzlokalen und Events aller Art.

Viele Touristen kommen im Dezember, wenn die Stadt mit ihren Weihnachtsmärkten, ihrem "Silvesterpfad" durch die Altstadt und ihrem "Kaiserball" aufwarten kann. Die meisten der Wiener Sehenswürdigkeiten sind ganzjährig zu besuchen. Zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten zählen das Schloss und der Tiergarten Schönbrunn, die Albertina, das Riesenrad, die Hofburg sowie das MuseumsQuartier. (siehe auch: Meistbesuchte Sehenswürdigkeiten Wiens)

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung in Wien.