FERIENHAUS.CH
Ferienhaus, Ferienwohnung mieten, vermieten, kaufen, verkaufen

Schweiz
Ferienhaus Ferienhäuser Ferienwohnungen im Berner Mittelland

Der Kanton Bern hat die grösste Nord-Süd-Ausdehnung aller Kantone. Er erstreckt sich vom Jura über das Schweizerische Mittelland bis in die Alpen. Im Norden grenzt er an den Kanton Jura, Solothurn und Aargau, im Westen an die Kantone Neuenburg, Waadt und Fribourg, im Osten an die Kantone Luzern, Nidwalden, Obwalden und Uri und im Süden an den Kanton Wallis.

Auf Karten mit grossem Massstab entsteht der Eindruck, dass der Kanton Bern bei La Ferrière an Frankreich grenzt und somit ein Grenzkanton ist. Detaillierte Karten zeigen jedoch, dass Gemeinde- und Landesgrenze einige hundert Meter voneinander entfernt sind. Bern ist somit ein Binnenkanton.

Der französischsprachige Berner Jura gehört zum Faltenjura, die Hauptstadt ist Moutier.

Südlich davon erstreckt sich zwischen dem Bielersee, Murtensee und der Stadt Bern im Aaretal das Berner Seeland, das durch die Juragewässerkorrektion von Sumpfland zum Gemüsegarten der Schweiz wurde.

Im Nordosten der Stadt Bern liegt die Region Oberaargau (die nicht zum Kanton Aargau gehört).

Östlich der Stadt Bern liegt das zu den Voralpen gehörende Emmental, aus dem der berühmte Emmentaler kommt (nicht nur von dort), das im Osten vom Bergland des Napf abgeschlossen wird.

Im Süden des Kantons liegt das Berner Oberland, im Osten mit dem Haslital, Brienzersee, Thunersee und dem Jungfraugebiet, im Westen mit den Regionen Saanenland, Simmental, Frutigland (Adelboden) und Lötschberg.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung in Berner Mittelland.

 

Ferienhäuser im Berner Oberland

Thun bildet das Tor zum Berner Oberland. Ausgangspunkte sind vor allem aber Spiez und Interlaken. Der Tourismus begann schon früh und war anfänglich eng mit der wissenschaftlichen Erschliessung des Gebirges verknüpft. Einige Touristenorte liegen im Talgrund oder -kessel (Grindelwald, Kandersteg, Adelboden, Zweisimmen, Lenk), andere auf Talterrassen (Hasliberg, Wengen, Mürren, Beatenberg) oder an den Ufer der Seen (Brienz, Iseltwald, Gunten, Merligen).

Im Zusammenhang mit dem Tourismus wurden zahlreiche Gipfel schon früh durch Bahnen erschlossen (z.B. Niesen, Brienzer Rothorn, Kleine Scheidegg, Mürren/Schilthorn und vor allem das Jungfraujoch). In neuerer Zeit sind zahlreiche Luftseilbahnen, Gondelbahnen und Sessellifte hinzugekommen. In Grindelwald führt die längste Gondelbahn der Welt (Gondelbahn Grindelwald-Männlichen) auf den Männlichen. Im Strassenverkehr spielen die Pässe Susten und Grimsel eine Rolle. Von Kandersteg führt der Lötschbergtunnel nach Goppenstein im Kanton Wallis. Eine Verbindung zur Innerschweiz stellt der Brünigpass her; Strasse und Bahn]. Die Montreux-Oberland-Bahn (MOB) verbindet das Saanenland mit der Genferseeregion.

Zahlreiche Bergbahnen führen die Besucher in die Höhe:

  • Jungfraubahn zum Jungfraujoch
  • Luftseilbahn zum Schilthorn
  • Gondelbahn zum Männlichen
  • Niesenbahn auf den Niesen
  • Brienz-Rothorn-Bahn auf das Brienzer Rothorn
  • Schynige Platte-Bahn auf die Schynige Platte
  • Niederhornbahn auf das Niederhorn

Der Wetterhorn-Aufzug zum Wetterhorn war die erste Seilbahn der Schweiz, es wurde aber nur die erste von vier Stationen gebaut und diese ist seit 1918 nicht mehr im Betrieb.

Blausee, ein Naturpark mit alpiner Forellenzucht

 

Ferienhäuser oder Ferienwohnunge im Kanton Freiburg

Die höchste Erhebung bildet der Vanil Noir mit 2.389 Metern. Er befindet sich im Süden des Kantons im Greyerzerbezirk, an der Grenze zum Kanton Waadt. Der tiefste Punkt liegt auf 430 Metern, am Neuenburgersee (Lac de Neuchâtel).

Die Nachbarkantone sind der Kanton Waadt im Westen, der Kanton Bern im Osten, und im Norden grenzt Freiburg durch den Neuenburgersee an den Kanton Neuenburg.

Beachtenswert sind die beiden zweisprachigen Städte Freiburg im Uechtland (frz. Fribourg) und Murten (frz. Morat), daneben die anderen historischen Bezirkshauptorte Tafers (frz. Tavel), Bulle, Romont, Estavayer-le-Lac und Châtel-Saint-Denis.

Der Kanton Freiburg ist in einen ländlichen Süden/Südosten und einen urbanisierten, dicht besiedelten Norden/Nordwesten geteilt. Die grössten Städte sind Freiburg und Bulle. Die Agglomeration Freiburg im Norden des Kantons zählt ca. 96'000 Einwohner und diejenige von Bulle im Süden ca. 24'000 (beide 2004). Zudem gehört die Agglo Freiburg der Metropolregion Bern an. Sie ist auch die einzige zweisprachige Agglomeration, die sich ausschliesslich auf Schweizer Boden befindet. Der Westen des Sensebezirks bildet den deutschsprachigen Teil und fast der ganze Saanebezirk den französischsprachigen. Zur Agglomeration Bulle gehören nur Gemeinden des Greyerzerbezirkes.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung im Kanton Freiburg.

 

Ferienhaus Ferienhäuser oder Ferienwohnungen am Genfersee

Am Nordufer liegt Lausanne, die Hauptstadt des Kantons Waadt.

Weitere international bekannte Städte am nordöstlichen Ufer sind hier Montreux und Vevey. Hier liegt die Waadtländer Riviera (französisch: Riviera vaudoise) mit dem Schloss Chillon südöstlich von Montreux.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung am Genfersee.

 

Ferienhaus in Graubünden

Der Fremdenverkehr ist sowohl im Sommer wie im Winter von grosser Bedeutung, besonders in den Regionen Oberengadin, Davos/Klosters, Arosa, Lenzerheide und Flims, aber auch in fast dem ganzen übrigen Kanton. Hervorzuheben ist auch der Bädertourismus in Vals und Scuol (Schuls). Nicht unerwähnt soll auch die teilweise bedeutende Baukunst bleiben: Graubünden ist derjenige Kanton mit der grössten Dichte an Burgen und weist mit dem Kloster von Müstair und der Kirche von Zillis Kulturgüter von Weltrang auf. Auch die Anlage der Rhätischen Bahn besonders im Albulatal und am Berninapass ist von grosser architektonischer und touristischer Bedeutung. Auch das begehrte Mineralbad in Andeer wird gerne von Touristen besucht.

Seit 1991 ist die Salginatobelbrücke der Verbindungsstrasse von Schiers nach Schuders das bislang einzige Weltmonument der Schweiz. Diese Auszeichnung wurde von der ASCE vergeben.

Bündner Küche

Der Kanton Graubünden hat eine eigenständige Küche entwickelt, welche sich von anderen Schweizer Regionalküchen unterscheidet. Typische regionale Produkte sind das luftgetrocknete Bündnerfleisch und andere Trockenfleischspezialitäten wie Salsiz oder Andutgel. Typische Gerichte sind Capuns, Plain in Pigna, Pizokel, Maluns oder die Bündner Nusstorte, sowie ein Speckauflauf.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung in Graubünden.

 

Ferienhaus, Ferienwohnungen im Jura

Der Kanton Jura umfasst die geographischen Regionen Delsberger Becken, Ajoie, Clos du Doubs, Freiberge und das Bergland von Movelier. Amtssprache des Kantons ist Französisch. Einzige deutschsprachige Gemeinde ist Ederswiler.
Viele Orte sind aufgrund der Nähe der Sprachgrenze nicht nur unter ihren französischen, sondern auch unter deutschen Namen bekannt, etwa Delémont/Delsberg oder Porrentruy/Pruntrut

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung in Berner Oberland.

 

Ferienhaus in der Ostschweiz

Unter dem Begriff Ostschweiz versteht man die im Nordosten und Südosten liegenden Kantone der Schweiz.

Dazu zählen nach dem Bundesamt für Statistik die Kantone Schaffhausen, Thurgau, St. Gallen, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Glarus und Graubünden.

Beim Volk und in den Medien ist man jedoch unterschiedlicher Auffassung, was den Kanton Zürich betrifft: Viele Bewohner westlich von Zürich zählen den Kanton Zürich zur Ostschweiz. Die oben genannten Kantone dagegen möchten bewusst Zürich von der Ostschweiz abgrenzen, um nicht den Eindruck zu erwecken, das in der Ostschweiz eher ungeliebte Zürich sei die «Hauptstadt» der Ostschweiz. Die Zürcher selbst zählen sich im Allgemeinen nicht zur Ostschweiz. Winterthur wird manchmal als westlicher Endpunkt der Ostschweiz gehandelt.

Auch beim Kanton Graubünden gibt es verschiedene Meinungen: Einige zählen ihn zur Ostschweiz, während ihn andere als eigenständige Region interpretieren. Die Graubündner selber zählen sich nicht dazu. Politisch gesehen gehört der Kanton Graubünden nicht zur «Ostschweiz», ebenso auch in den Medien und umgangssprachlich nicht. Graubünden sowie Glarus und der südliche Teil des Kantons St. Gallen (Gaster/See, Sarganserland/Walensee) gehören hierbei zur Südostschweiz.

Die Ostschweiz im engeren Sinne ist durch eine vergleichsweise bedeutende Rolle der Landwirtschaft und des Tourismus sowie durch ein eher regnerisches Klima gekennzeichnet.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung, Ihre Ferienhäuser oder Ihre Ferienwohnungen in der Ostschweiz.

 

Ferienhaus Ferienwohnungen im Tessin

Der Kanton Tessin ist stark vom Tourismus abhängig, so kommen jährlich viele Besucher in den südlichsten Kanton der Schweiz um das mediterrane Klima, italienischen Flair, kombiniert mit "Schweizer Sauberkeit" zu geniessen. Die Orte Bellinzona, Locarno, Ascona und Lugano zählen zu den wichtigsten touristischen Zentren aber auch die Brissago Inseln und das Swiss-Miniature sind Attraktionen. Hinzu kommen viele kleine Dörfer, die meist noch nicht von Touristen überrannt sind und viel von ihrem natürlichen Charme behalten haben.

Das Tessin macht den grössten Teil der italienischen Schweiz aus. Es liegt fast komplett auf der südlichen Seite des Alpenhauptkamms, ist weitgehend von Italien umgeben, nur im Norden und Nordosten grenzt es an die Schweizer Kantone Graubünden, Wallis und Uri. Die Fläche beträgt 2'812 km² (7% der gesamten Schweizer Fläche) - ca. drei Viertel davon gelten als produktiv. Ungefähr ein Drittel des Gebietes umfasst Wälder, aber auch die beiden grossen Seen Lago Maggiore (Langensee) und Lago di Lugano (Luganersee) nehmen einen nicht unbedeutenden Teil der Gesamtfläche ein.

Seinen Namen hat der Kanton vom Fluss Tessin, der auf der Südseite des Sankt-Gotthard-Massivs am Nufenenpass entspringt, das Val Bedretto und die Leventina in Richtung Südost durchfliesst um dann, ab der Kantonshauptstadt Bellinzona, nach Westen durch die Magadinoebene fliessend, in den Lago Maggiore zu münden.

Hauptzuflüsse auf diesem Weg sind der Brenno aus dem Bleniotal und die Moesa aus dem bündnerischen Misox. Auch der übrige Teil des nördlich des Monte Ceneri gelegenen Teils des Kantons (Sopraceneri) wird in den Lago Maggiore entwässert, nämlich durch die Flüsse Maggia und Verzasca. Der grösste Teil des südlichen Kantonsteils entwässert in den Lago di Lugano (Luganer See), dessen Wasser über die Tresa in den italienischen Teil des Lago Maggiore fliesst. Nur ein kleines Gebiet rund um Chiasso und das östlich von Mendrisio gelegene Valle di Muggio entwässern in den Lago di Como (Comer See).

Unter der reichhaltigen Flora besonders erwähnenswert sind ausgedehnte Kastanienwälder, wie es sie sonst nur noch in wenigen Gegenden der Welt in dieser Reinheit und Fläche gibt.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung in Tessin.

 

Ferienhaus in den Waadtländer Alpen

Die Waadt ist nach dem Wallis der zweitgrösste Weinhersteller der Schweiz. Waadtländer Wein ist meistens Weisswein und die Reben dazu befinden sich bevorzugt an den Steilhängen oberhalb des Genfersees. Landwirtschaft wird im Waadtländischen in den vom Genfersees abgelegenen Gebieten betrieben. Zuckerplantagen befinden sich um Orbe, Tabak in der Broye-Gegend. Früchte wachsen vorwiegend am Fusse der Juraberge. In Bex existiert zudem ein Salzbergwerk.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung in den Waadtländer Alpen.

 

Ferienhaus Ferienwohnung, Ferienhäuser oder Ferienwohnungen im Wallis

Das Wallis besteht (mit Ausnahme eines kleinen Gebiets jenseits des Simplonpasses) aus dem Tal der Rhone (Rotten) vom Rhonegletscher bis zum Genfersee und den Seitentälern. Im Norden liegen die Berner und Waadtländer Alpen, im Süden die Walliser Alpen mit den höchsten Bergen der Schweiz (Mischabel- und Monte-Rosa-Massiv). Die höchsten Berge der Walliser Alpen sind die Dufourspitze mit 4634 m.ü.M. (höchster Berg der Schweiz), Dom 4545 m.ü.M. (höchster ganz auf Schweizer Staatsgebiet liegender Berg), Liskamm 4527 m.ü.M., Weisshorn 4505 m.ü.M., Täschhorn 4490 m.ü.M. und das Matterhorn 4478 m.ü.M. Mit dem Aletschgletscher, dem Gornergletscher und dem Walliser Fieschergletscher befinden sich im Wallis die drei grössten Gletscher der Alpen.

Durch den Schutz der umliegenden Berge ist das Haupttal des oberen Wallis, aber auch das untere Vispertal ausgesprochen trocken und warm (Steppenklima). Die Wasserversorgung wird vielerorts durch schon im Mittelalter angelegte Wasserleitungen (Suonen, Bisse) gewährleistet.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung im Wallis.

 

Ferienhaus in der Zentralschweiz

Luzern ist der Ausgangspunkt zur Zentralschweiz. Von geschichtsträchtigen Orten am Vierwaldstättersee, über den ewigen Schnee auf dem Titlis, hinauf zum Hausberg Pilatus, hinaus ins Luzerner Hinterland - alles ist in kurzer Zeit erreichbar - zu jeder Jahreszeit.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung in der Zentralschweiz.